Spinnenbisse

Tipps und Tricks zum Schutz und zur Vermeidung von Spinnenbissen! Was mache ich bei starkem Juckreiz, Schwellungen und Schmerzen? Welche Mittel und Hausmittel helfen wirklich bei Spinnenbissen?

Spinne
Spinne

Bei Spinnenbissen kommt es ganz stark darauf an, in welcher Region und in welchem Land man gebissen wurde. In Deutschland gibt es zum Glück keine heimischen Arten die für den Menschen gefährlich sind und ernsthafte Gefahren oder Schmerzen ausüben könnte. Eine allgemeine Empfehlung zum Verhalten und Behandlungsmöglichkeiten bei Spinnenbissen wird hier nicht gegeben. Bei Spinnenbissen im Ausland ist auf jeden Fall sofort ein Arzt aufzusuchen, weil in vielen Ländern ein Spinnenbiss wirklich gefährlich und zum Teil lebensbedrohlich sein kann.

 

Spinnenbisse behandeln

 

Bei Spinnenbissen in Deutschland empfiehlt es sich, die Reaktion sehr genau zu beobachten. Kühlen Sie die Einstichstelle des Spinnenbisses und versuchen Sie nicht zu kratzen, damit sich die Bissstelle nicht entzünden kann.

Spinnenbissen im Außereropäischen Ausland

 

Besonders bei Spinnenbissen im Außereropäischen Ausland ist der sofortige Arztbesuch anzuraten! Falls Sie keine Möglichkeit haben zeitnah einen Arzt zu erreichen, fragen Sie Einheimische vor Ort nach einer Einschätzung bezüglich Spinnenbissen und Gefahren die von den lokalen Spinnenbissen ausgehen!

 

Falls Sie die Spinne gesehen haben, die Sie gebissen hat, versuchen Sie diese zu fangen und nehmen diese mit zum Arzt. Machen Sie ein Foto der Spinne oder aber merken Sie sich so viele äußerliche Charakteristika der Spinne wie Sie nur können. Größe, Farbe, Merkmale etc. Dies hilft dem behandelnden Arzt die richtige und falls notwendige Behandlung einzuleiten und den Spinnenbiss korrekt einzuschätzen!

 

Forum –Bisse von Spinnen erkennen und richtig behandeln! Posten Sie Ihre Erfahrungen zum Thema Spinnen!

 

Wie behandeln Sie Ihre Spinnenbisse? Woran erkennen Sie Spinnenbisse? Was machen Sie gegen Spinnen und wie bekämpfen Sie diese? Haben Sie Erfahrungen mit Giften, Insektiziden, biologischen oder chemischen Mittel gegen Spinnen gemacht? Posten Sie hier Ihre Tipps und Erfahrungen, wie man Spinnenbisse am einfachsten und wirksamsten behandeln kann! Nutzen Sie unser Forum und helfen anderen Menschen!

Informationen zur ersten Hilfe, Behandlungsmöglichkeiten und Schutzmaßnahmen bei Stichen oder Bissen der folgenden Insekten finden Sie hier:

Kommentare: 6
  • #6

    KRM (Donnerstag, 06 April 2017 04:55)

    Ich wurde bei Gartenarbeiten von Spinnen gebissen. Warum es mir jedes Jahr wieder passiert, ist, weil nur ein ganz schwaches kitzeln zu spüren ist. Nach 8-12 Stunden beginnt eine Schwellung, die Stelle vergrösstert sich und wird fest, nach einiger Zeit beginnt es zu jucken. Leider geht die Schwellung erst nach ca.5-7 Tage weg. Am Unterschenkel hatte sich die Schwellung bis zu den Zehen ausgebreitet und an der Bissstelle ein Fleck hinterlassen. Dies ist mir zweimal passiert. Im Gesicht hatte ich bereits 3 Bisse in 3 Jahren und jedesmal wurde die Reaktion schlimmer. Die halbe Gesichtshälfte geschwollen, ein Auge zu. Antiallergie-Tabletten nützen nicht. Die Spinnen, welche ich in Verdacht habe ist zl. klein und gelbgrau. Ich lebe in der Schweiz.

  • #5

    lucalambach (Donnerstag, 15 Dezember 2016 11:53)

    hi

  • #4

    Anneliese Bosch (Sonntag, 20 Juli 2014 20:43)

    Vor drei Tagen wurde ich Nachts wach, weil irgendetwas auf meinem Arm krabbelte. Als ich es wegwischen wollte hat es mich gebissen. Bin dann aufgestanden und ins Gästezimmer schlafen gegangen. Als ich am nächsten Morgen nachforschen wollte, was mich da gebissen hat, fand ich eine knallig rote Spinne von ca. 1cm Durchmesser. All meine Nachforschungen im Internet, was für eine Spinne das war, blieben ohne Erfolg. Leider hab ich das Tier sofort vernichtet. Die Bissstelle ist immer noch zu sehen und ich hab ein leichtes Taubheitsgefühl in der Hand.

  • #3

    Gerlinde Wittko-Sckaer (Freitag, 30 Mai 2014 22:13)

    Mein vorletzter Urlaubstag in Ligurien endete mit einem Spinnenbiss. Auf unserer Wanderung nach Biancoveccia habe ich neben der Straße abgeschnittenen Bambus gefunden und mir zwei für Stöcke ausgesucht. Nachdem ich ca. 20 Meter gegangen war, wurde ich von einer braunen etwas behaarten Spinne in den rechten Unterarm gebissen. Diese befand sich wohl im Bambusrohr. Aus der Bissstelle kam ein Blutstropfen. Da ich auch auf Wespen-, Bienenstiche allergisch reagiere , hatte ich ein Antiallergikum im Rucksack. Mein Unterarm zeigte nach wenigen Minuten einen heftigen Aussclag,' Roetung und ich begann heftig zu Schwitzen. Mir lief nur so der Schweiß von Gesicht und Körper. Meine Augen waren stark geroetet und meine Lippen fuehlten sich etwas taub an. Wir sind noch bis zum naechsten Dorf gelaufen und wu/rden von einem jungen Paar zu unserem Auto gefahren. In der Apotheke sagte man mir, dass ich mit Aerius .die richtige Arznei genommen haette. Mein Mann hat die Spinne fotografier. Wir sind uns aber nicht sicher ob es sich dabei um die Ligurusche Huschspinne gehandelt hat. Ich haette nicht gedacht, dass ich von einer Spinne gebissen werde. In Australien war ich stets In Sorge bzgl. Spinnen und hare zweimal einen Huntsman im Zimmer.

  • #2

    jl (Mittwoch, 28 Mai 2014 21:41)

    @Laura Zauner\\ Du musst ihr klar machen, dass Spinnen sehr wohl beißen können. Spinnenbisse können leicht sein, ernsthaft oder sehr gefährlich. Ich habe einmal ein Video gesehen. Auf diesem sah ich einen brutalen Spinnenbiss. Es könnte sein, dass dieser Spinnenbiss denjenigen Menschen später getötet hat. Ich weiß es aber nicht.

  • #1

    Laura Zauner (Dienstag, 22 Oktober 2013 17:15)

    Meine Mutter Belinda Zauner glaubt mir nicht, das Spinnen beißen können!!!!!