Milbenbisse - Kratzmilbenbisse

Kratzmilben verursachen häufig starkes Jucken und Schmerzen bei den Betroffenen! Zum Glück gibt es gute Medikamente gegen Kratzmilben!

Die ordinäre Hausstaubmilbe beißt den Menschen nicht. Hausstaubmilben lösen mitunter Allergien aus und können eventuell Hautreaktionen hervorrufen. Hausstaubmilben sind in jedem Sofa, Bett oder Kuscheltier anzutreffen. Das macht erst einmal nichts, wenn man nicht allergisch auf die Anwesenheit von Milben reagiert oder diese nicht in allzu großer Anzahl auftauchen.

 

Milbenbisse durch die Kratzmilbe

Wenn man von typischen Bissen oder Stichen von Milben spricht, dann handelt es sich hier zu Lande meist um die so genannte Kratzmilbe (Skabies). Manchmal wird der Befall auch Krätze genannt, was die typischen Symptome umschreibt, nämlich den heftigen Juckreiz, der meist nachts auftritt und bei Kratzen zu heftigen Infektionen und Entzündungen führen kann.

 

Übertragung von Kratzmilben

Die Übertragung oder viel mehr die Infektion von Kratzmilben erfolgt in der Regel über direkten körperlichen Kontakt, weil die Milben ohne Wirt nicht lange überlebensfähig sind. Einmal befallen machen es sich die Milben in warmen und geschützten Körperregionen gemütlich und bohren dort einen bis zu einen Zentimeter tiefen Gang in die Haut. Am Ende des Ganges befinden sich die Milben und verursachen das heftige Jucken durch Bewegung und das Bohren. Dies kann man gut als kleinen schwarzen Punkt in der Haut erkennen.

Regionen an den sich die Milben(Kratzmilben) am häufigsten aufhalten sind die Folgenden:

  • Genitalbereich
  • Am Knöchel und inneren Fußrand
  • Beugeseite des Handgelenks
  • Nabelbereich
  • Finger- und Zehenzwischenräumen

 

Milben bekämpfen

Wenn Sie nun die oben dargestellten Anzeichen und Symptome bei sich bemerken, sollten Sie schnellst möglich zu Ihrem Hautarzt gehen, der mit einfachen Mitteln die Milben dauerhaft vernichten und bekämpfen kann. Für eine sichere Diagnose wird der Arzt eine Probe nehmen und dann bei eindeutigem Befund ein Mittel verschreiben, dass äußerlich angewendet werden kann. Eine Alternative ist eine Creme, die einmalig oder nach 14 Tagen noch einmal, auf den gesamten Körper (außer Kopf) aufgetragen wird und über Nacht einwirkt! Lassen Sie sich auf jeden Fall 4 Wochen nach der Behandlung erneut untersuchen, damit Sie sicher sein können, dass alle Milben wirklich vernichtet wurden und Sie Milbenfrei sind.

Forum –Stiche von Milben erkennen und richtig behandeln! Posten Sie Ihre Erfahrungen zum Thema Milben!

 

Wie behandeln Sie Ihre Milbenbisse? Woran erkennen Sie Milbenbisse? Was machen Sie gegen Milben und wie bekämpfen Sie diese? Haben Sie Erfahrungen mit Giften, Insektiziden, biologischen oder chemischen Mittel gegen Milben gemacht? Posten Sie hier Ihre Tipps und Erfahrungen, wie man Milben am einfachsten und wirksamsten behandeln kann! Nutzen Sie unser Forum und helfen anderen Menschen!

Kommentare: 1
  • #1

    Altana (Freitag, 16 September 2016 15:43)

    Hallo ich hab Vogelspinnen biss

Informationen zur ersten Hilfe, Behandlungsmöglichkeiten und Schutzmaßnahmen bei Stichen oder Bissen der folgenden Insekten finden Sie hier: